Homopathie Zrni

Vor der Behandlung

Nach der Terminvereinbarung bitte ich Sie, vor der ersten Konsultation einen Fragebogen auszufüllen und mir diesen bis eine Woche vor der Erstanamnese zuzuschicken. Sie erhalten den Fragebogen per Post, per Mail oder können ihn hier herunterladen. Der Fragebogen enthält Fragen zu Ihrer Krankengeschichte, zu den Erkrankungen Ihrer Vorfahren, zu Ihren Vorlieben, Abneigungen, Empfindungen usw..

Gehören Sie vielleicht zu den Menschen, die Fragebögen nicht gerne ausfüllen? Wenn ja, können wir diese Fragen auch gerne während der Anamnese erörtern. Die Anamnesezeit verlängert sich dadurch aber je nach Komplexität Ihrer Krankengeschichte um 1-2 Stunden. Sollten Sie diesen Weg wählen, wäre es sehr wertvoll, wenn Sie sich zu Hause Gedanken zu Ihrer Krankengeschichte machen könnten und diese stichwortartig festhalten würden, ebenso wie die Krankheiten in Ihrer Familie. Hier finden Sie ein Dokument, in dem die wichtigsten Punkte aufgeführt sind.

Zusätzlich wäre es sehr wertvoll, wenn Sie Ihre Beschwerden oder die Ihrer Kinder vermehrt beobachten könnten. Folgende Angaben sind wichtig:

  • Wo genau sind die Beschwerden?
  • Wie empfinden Sie die Beschwerden?
  • Seit wann bestehen die Beschwerden?
  • Wann/in welchen Situationen treten sie auf? Wann sind sie am stärksten?
  • Gibt es bestimmte Situationen oder Ursachen, welche die Beschwerden auslösen?
  • Gibt es Umstände, die die Beschwerden verbessern oder verschlechtern? Z.B. Kälte, Wärme, bestimmte Wetterlagen, bestimmte Nahrungsmittel, Stress, usw.
  • Was machen die Beschwerden mit ihnen, wie fühlen sie sich dabei?
  • Hat sich zusätzlich noch etwas verändert?