Homopathie Zrni

Arzneimittelschatz

Unser Arzneimittelschatz umfasst heute rund 3000 Mittel. Diese werden aus folgenden natürlichen Stoffen gewonnen:

  • Pflanzen (z.B. Bergwohlverleih (Arnica), Wiesenküchenschelle (Pulsatilla pratensis), Blauer Sturmhut (Aconitum napellus)),
  • Tierischen Stoffen (z.B. Gift der Buschmeisterschlange (Lachesis), getrocknete Tinte des Tintenfisches Sepia officinalis),
  • Mineralien (z.B. Sulphur, Calcium carbonicum),
  • Krankem Gewebe oder Krankheitsabsonderungen, den sog. Nosoden (z.B. Tuberkelbazillen (Tuberkulinum)) und
  • Gesunden Ausscheidungen oder gesundem Gewebe, den sog. Sarkonden (z.B. Hundemilch (Lac fellinum), Muttermich (Lac humanum))

Leider sind nicht alle 3000 Mittel gleichermassen ausführlich geprüft. So finden sich in unseren Materia Medica Werken und Repertorien Arzneimittel, die sehr gut geprüft und ausführlich vertreten sind, andere wiederum sind wenig geprüft und deshalb kaum vertreten. Aber auch gerade diese sogenannten kleinen Mittel können im Einzelfall sehr wertvoll sein.